Freiwilligendienst in Leipzig

Startseite » EU-Projekte » Freiwilligendienste » Freiwilligendienst in Leipzig

FREIWILLIGENDIENST IN LEIPZIG

Im Rahmen des Programms „Europäischer Solidaritätskorps“ der Europäischen Union koordiniert FAIRbund Einsatzstellen für Europäische Freiwillige in Leipzig.

Die Freiwilligen aus europäischen Ländern oder aus Partnerländern arbeiten in der Regel 30 bis maximal  38 Stunden Woche in sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereichen und erhalten dabei die Möglichkeit, eigene kleine Projekte zu realisieren. Dabei werden sie von den Mitarbeiter*innen an den Einsatzorten sowie vom EU-Projekte-Büro als koordinierender Stelle unterstützt.

In der Europawoche – zumeist am 9. Mai organisieren die Freiwilligen eine große Veranstaltung in Leipzig, um zusätzlich Möglichkeiten Europas aufzuzeigen und mit Menschen aus Leipzig in einen Austausch zu kommen.

Wir unterstützen unsere Freiwilligen dabei, einen Deutschkurs entsprechend ihres jeweiligen Sprachniveaus zu absolvieren. Die jungen Menschen sind in Wohngemeinschaften untergebracht. Dabei wird sichergestellt, dass jede(r) Freiwillige ein eigenes Zimmer hat. Küche und Bad werden gemeinschaftlich genutzt. Die Freiwilligen zahlen keine Miete und erhalten Geld für Verpflegung, Fahrtkosten sowie Taschengeld.

Von FAIRbund koordinierte Einsatzstellen in Leipzig.

Beschreibung der FAIRbund-Einsatzstellen

Bewerbungsformular in Deutsch

Bewerbungsformular in Englisch

Francesca aus Italien ist derzeit Europäische Freiwillige in Leipzig und berichtet:

KONTAKT

EU-Projekte
Rückertstr. 10
04157 Leipzig
Tel.: 0341 – 2 316 122
Fax: 0341 – 2 316 120
euprojekte@verein-fairbund.de

Dörte Dietrich (Teamleiterin)
Mobil: 0177 – 4 123 172
doerte-dietrich@verein-fairbund.de

Andrea Proniewicz
andrea-proniewicz@verein-fairbund.de

Iryna Svistunova
(studentische Hilfskraft)
iryna@verein-fairbund.de

Francesca Cavallo
(Europäische Freiwillige)
francesca-cavallo@verein-fairbund.de

Eine Woche im EU-Projekte Büro

Es ist schwer, einen typischen Tag im EU-Projekte Büro zu beschreiben, weil es keinen ‚typischen Tag‘ gibt! Und das ist, was mir an meinem Freiwilligendienst am besten gefällt: ich kann viele verschiedene Aufgaben haben, die von der Teilnahme zu Konferenzen bis zur Stadtrunde mit Freiwilligen reicht.
Aber fangen wir mit konkreten Informationen an: der Arbeitstag geht von 9 bis 15 Uhr (Montag-Freitag). Das Büro liegt im Leipziger Viertel Gohlis, einem Wohnviertel welches nur 15 Minuten vom Zentrum entfernt ist und mit Fahrrad oder S-Bahn einfach erreichbar. Die Kolleginnen sind Iryna aus der Ukraine, Andy aus Ungarn und Dörte aus Deutschland: ein sehr internationales Büro. Beide Iryna und Andy waren Freiwillige im Büro, deswegen wissen sie gut welche Bedürfnissen und Schwierigkeiten die Freiwilligen haben können. Alle sind sehr hilfreich und geduldig mit meinem Deutsch. Die anderen Kollegen von anderen Büros arbeiten in anderen Bereichen von FAIRbund und sind alle Deutsche, was eine gute Übung für die Sprache ist.Jetzt werde ich einige Aufgabe listen, mit denen ich mich in der letzten Zeit beschäftigt habe: Übersetzung DE/ENG und ENG/DE, Erstellung von Broschüre und Video Präsentationen (Video-Maker, Canvas), Analyse von Umfragen, Nachrichten und Briefe schreiben, Dateneingabe, Hilfe bei der Vorbereitung von Treffen, Scannen und Kopieren. Dies sind natürlich Büro-Aufgaben aber es gibt auch viele andere, die nicht mit dem Bürobereich verbunden sind, wie zum Beispiel: die neuen Freiwilligen in die Bibliothek für die Anmeldung begleiten, Stadtrunde, Monatstreffen organisieren und gemeinsam kochen, an eine Konferenz über Europäische Solidaritäts Korps teilnehmen, Kulturangebote organisieren.

Wenn ihr mehr Fragen über die Stelle habt, könnt ihr mich gerne via Email kontaktieren: francesca-cavallo@verein-fairbund.de

copyright fairbund e. V. | Impressum | Datenschutz